Übersicht

Wichtige Fakten zur Universität

Rektor: Prof. Dr. Bernd Engler / Kanzler: Dr. Andreas Rothfuß

14 Fakultäten: Evangelische Theologie, Katholische Theologie, Jura, Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Philosophie und Geschichte, Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Neuphilologie, Kulturwissenschaften, Mathematik und Physik, Chemie und Pharmazie, Biologie, Geowissenschaften, Informations- und Kognitionswissenschaften

Personen: ca. 24.000 Studierende, 10.000 Beschäftigte, 450 Professoren, 2000 Wissenschaftler

Haushalt: 330 Mio. Euro (ohne Krankenversorgung)

Infrastruktur: 175 Gebäude, 100 Institutsbibliotheken mit ca. 6 Millionen Büchern.

17 Universitätskliniken für 66.000 stationäre und 200.000 ambulante Patienten.

Forschung: 9 Sonderforschungsbereiche, 10 Graduiertenkollegs Forschungsschwerpunkte u.a.: Neurowissenschaften, Ethik in den Wissenschaften, Altertumswissenschaften, Molekularbiologie der Pflanzen, Nanotechnologie, Computerlinguistik, Geowissenschaften

Studienmöglichkeiten: Über 70 Studiengänge von Ägyptologie bis Zahnmedizin mit Bachelor, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen, Promotion, dabei viele hundert Kombinationsmöglichkeiten. Darunter innovative Studienprogramme wie Internationale VWL und BWL, Bioinformatik, Medieninformatik, Ethik in den Wissenschaften oder Sportmanagement sowie Internationale Studiengänge in Mathematik, Angewandte Geologie, Neuro- und Verhaltenswissenschaften, European Studies, Computerlinguistik, Doppeldiplome in BWL, VWL, Geschichte und Physik.

Service für Studierende: Fachsprachenzentrum, Studienberatung im akademischen Beratungszentrum, Fachstudienberatung, Beratung für Auslandsaufenthalte und –stipendien, Psychotherapeutische Beratungsstelle, Arbeitsvermittlung für Studierende, Career Service, Zimmervermittlung.

Kulturelle Angebote für Studierende: Studium Generale, Zeichen- institut, Studio Literatur und Theater, Collegium musicum, Hochschulsport, musische Gruppen, Theatergruppen, Kulturreferat, Debattierclubs, Universitätsradio, ca. 80 studentische Initiativen im konfessionellen, sozialen, politischen, geselligen, musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich.